Mittwoch, 26. Juli 2017

Quick and Easy DIY: Maritime Summer Wreath!


Einen wunderschönen Mittwochmorgen, meine Lieben da draußen.
Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr genießt eine schöne Zeit.
Bei uns hier macht der Sommer gerade eine kurze Pause
und das ist mir eigentlich ganz recht.
  Good Morning my dear readers and friends.
I hope you are enjoying a wonderful time.
Here in Upper Austria Summer is taking a short break
and I am really not sad about it.



Everytime when the weather forces me to stay inside I enjoy to stroll through our house,
doing there a little decoration, making here some little changes and looking for
inspiration everywhere.

As it happened the other day!
I saw this big metall hoop in our basement, that I never used for anything up to now.
And in that moment I saw it hanging above my mantle as a maritime Summer wreath.


Versteht mich nicht falsch,
ich liebe es mich im Pool zu aalen,
oder es mir auf der Terrasse mit einem guten Buch oder einem Stapel inspirierender Magazine gemütlich zu machen.
Aber genauso gerne tigere ich bei Regenwetter durch's Haus,
gestalte da ein wenig um, dekoriere da ein bisschen
oder probiere die eine oder andere Idee aus.

Und am meisten mag ich es, wenn mir ganz spontan etwas einfällt,
ich mich sofort an die Umsetzung mache
und es dann auch noch gelingt.

Das ist mir kürzlich passiert.


Ein großer (etwa 50 cm im Durchmesser) metallener Reifen war der Auslöser.
Ich sah ihn da hängen, im Keller, noch ganz unberührt.
Könnte der nicht heuer über meinem Kaminsims hängen?
Gedacht, mitgenommen und ausprobiert.


I took the hoop, collected all kind of material that I thought I could use for the DIY
and started immediately with it.
First I wrapped butchers twine all around to cover the whole hoop.
Than I added some twine at what I wanted to be the top of my wreath as a hanger.
The ends of the hanger inspired me to put on some wooden beads, that could
hang down to the middle of the hoop.
An then I just decorated the wreath as it came up to me.


Zuerst hab ich alles mögliche Material zusammen getragen, von dem ich dachte, 
ich könnte es für den Kranz, der mir vorschwebte gebrauchen.
Dann habe ich den Metallreifen mit Paketschnur umwickelt.
Ich habe dafür gleich drei Schnüre auf einmal verwendet, so ging es schneller
und das Ganze wirkte ein wenig natürlicher und unregelmäßiger.
Danach hab ich einfach drauf los dekoriert.







Some eucalyptus on the base,
wooden vine as a tie, a shell and a starfish
and to top it all: a dried flower of a hydrangea.
Done!

Die Aufhängung habe ich zuerst angebracht.
Die herab hängenden Enden der Äufhängung haben mich dann auf die Idee gebracht,
Holzperlen an den Enden zu befestigen.

Den unteren Teil des Kranzes habe ich (asymetrisch) mit Eukalyptus umwunden
und danach eine Muschel, eine "Schleife" aus dünnen Weinreben, 
eine getrocknete Hortensienblüte und einen Seestern angebracht.

Fertig war der maritime Kranz.





Und er passt ganz wunderbar!


Heute kann es meinetwegen ruhig wieder sonnig werden
und wenn nicht, dann gehe ich einfach mal wieder eine Runde durch's Haus.
Die Inspiration wohnt schließlich überall ...



And doesn't it look pretty? 
I really love how this quick and easy maritime wreath - DIY turned out.
That is what I love. Finding inspiration wherever I go and try it ....

Well, I really would appreciate if there would be sunny weather today,
but if not .... I am going to stroll through my house and see what I'll find ...

Have a wonderful Wednesday, my dear friends out there 
and enjoy every inspiration that is crossing your way.

I for one will enjoy my last holidays and will soon be back with pictures of the rest
of my living room - all decorated for Summer!

Thank you for stopping by and being out there, my dear friends.

Hugs
Hilda




Euch meine Lieben, wünsche ich einen wunderschönen Tag heute.
Haltet die Augen offen und lasst euch von den Dingen inspirieren, die euch einfach so umgeben.
Ich genieße noch ein paar Tage Urlaub ...
... und komme bald wieder mit Fotos von der restlichen sommerlichen Dekoration in meinem Wohnzimmer.


Alles Liebe für euch
und bis bald
Hilda




Freitag, 21. Juli 2017

Do You Want to Be My Lückenbüßer?






 Da gehen die Meinungen bekanntlich weit auseinander: 
Sind Lückenbüßer erlaubt oder nicht?
Ich vote da eindeutig für JA!
Vor allem dann wenn sie dekorativ und großgewachsen
und richtig schön üppig sind - absolut JA!

Good morning, my dear friends and readers.
I hope this Friday finds you all healthy and in a good mood.
I am here today to show you some special details of my garden,
an idea that I had the other day ... 




Ich jedenfalls habe in den letzten Wochen den Markt ein wenig sondiert. Und wenn mir was gleich beim ersten Hinsehen gefallen hat, dann hab ich mein Gegenüber erst mal ausgiebig begutachtet und schließlich ein Angebot gemacht, dass nur schwer abzulehnen war:
Do you want to be my Lückenbüßer?
Und sobald die weniger wichtigen Nebensächlichkeiten geklärt waren, einfach mit nach Hause genommen.

Und sie machen ihre Sache gut. So gut, dass einige sogar länger bleiben dürfen.
Manche vielleicht sogar für immer ...



As I already told in one of my previous posts, my garden was badly attacked by voles this year.
Well, literally, it was attacked by them since the beginning, but the damage, that they caught last Winter was that bad, that we had big gaps in our borders.

 Die Rede ist hier natürlich von üppig gewachsenen, dekorativen Kübelpflanzen.
Der bereits hinlänglich bejammerte Anschlag der Wühlmäuse auf meine geliebten Stauden
hat schmerzliche Lücken in meinen Beeten hinterlassen.
Und wer füllt so eine Lücke besser aus, als eine stattliche Topfpflanze.
Zumindest so lange, bis ich der Wühlmausplage Herrin geworden bin 
und besten Gewissens wieder nachpflanzen kann.

Oder auch, bis dort, wo ich bereits in Drahtkörben nachgepflanzt habe, die neuen Stauden, Gräser und Rosen groß genug sind, um die Lücken wieder zu schließen.



Oder vielleicht sogar für immer - denn so mancher Lückenbüßer rennt doch glatt den alten Stars die Show ab.

As I still haven't found the perfect way to fight the voles, I had an idea for a temporary solution:
I planted Summer flowers and grass and the pittiful remnants of some of my attacked perennials into pots and arranged them in the borders to fill the gaps.
Oh and I love how it turned out.
Now my borders don't look that poor anymore .... and that makes me happy!


Um das Budget für meine Lückenfüller-Aktion möglichst klein zu halten, hab ich mich zum einen in den Prozente-Ecken der Gartenmärkte umgesehen und vielfach auf überwachsene oder mickernde Einjährige zurück gegriffen.


 Zum anderen habe ich die kläglichen Überreste meiner einst so imposanten Stauden (wie Phlox und Herbstanemone) in große Topfe zusammengepflanzt und hoffe nun, dass sie sich rasch erholen und bald wieder ihren alten Glanz erreichen.




As soon as I found the perfect way to get rid of the voles (or I am ready with planting all my roses and perennials in wirebaskets into the soil), the pots can be removed ...

... or not. 
Because some of the pots look that pretty, that they may stay in the border forever ...

Und ein paar wenige Lücken werden mit den Dahlien gefüllt, die ich ohnehin jedes Jahr in Töpfen ziehe ...


In meinem Garten wird es also langsam wieder üppiger und das stimmt mich glücklich.
Das herrliche Sommerwetter tut sein übriges.

My dear friends, thank you so much for your visits and your amazing comments. I hope your are heading to a relaxing and wonderful weekend.

Hugs
Hilda

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, ihr Lieben da draußen.
Lasst es euch gut gehen, genießt die Sonne, wo immer und wie lange sie auch scheint.
Danke für eure lieben Besuche und Kommentare!

Bis bald
Hilda



Verlinkt bei Loretta's und Wolfgang's Gartenglück

Sonntag, 16. Juli 2017

Summer in a Jar!


Einen wunderschönen Sonntag, ihr Lieben!
Zwei wichtige Neuigkeiten habe ich heute für euch:

Erstens: Morgen kommt der Sommer zurück.
Zumindest hier in unserer Gegend soll es ab morgen wieder richtig 
sonnig und heiß werden. Was ich echt gut finde, denn ...

A wonderful Sunday to all of you, my dear friends.
I am just popping in to tell you two important news:
First: Summer is back. 
Well at least here in our part, there are going to come hot an sunny days 
from tomorrow on. Quite wonderful news, because ...





... second: My summer vacations are starting tomorrow, yeah!

And that could mean, that I will come back to here more often
with one or another Summer inspiration,
starting today with this little Sunday-Inspiration:
"Summer in a Jar",
a nice little give-away to bring along to Barbecues or garden parties.

Have a wonderful Sunday, my dear friends.
See you soon!
Hugs
Hilda

... zweitens: Ab morgen habe ich Urlaub, yeah!
Und nachdem wir nicht verreisen werden, schaffe ich es vielleicht,
mit der einen oder anderen kleinen Nettigkeit hier vorbei zu schauen.

Heute zum Beispiel gleich mit einer Sonntags-Inspiration:
"Sommer im Glas!"
Ein nettes kleines Mitbringsel zur Strandparty, zum Grillfest, zur Gartenparty.
Einfach ein Einmachglas mit sommerlichen kleinen Dingen füllen,
ein bisschen verzieren, vielleicht noch ein hübsches Schildchen dran
und fertig.

Ich wünsche euch noch einen wundervollen Sonntag
und hoffe wir lesen uns bald wieder,

Macht es euch fein
Bis bald
Hilda